puls24.at

"Dänischer James Dean" Klaus Pagh gestorben

08. Dez 2020 · Lesedauer 1 min

Er galt einmal als dänische Antwort auf James Dean: Der dänische Schauspieler und Theaterdirektor Klaus Pagh ist tot. Das teilte seine Familie der dänischen Nachrichtenagentur Ritzau mit. Pagh schlief demnach am Dienstagmorgen im Alter von 85 Jahren umgeben von seiner Familie friedlich ein.

Seine jahrzehntelange Karriere begann für den Dänen Mitte der 50er-Jahre. Mit Filmen wie "Mädchen im gefährlichen Alter" (auch unter "Frühling der Liebe" bekannt) baute er sich - vor allem unter Frauen - dank seines ähnlichen Aussehens den Ruf einer dänischen Version des US-Schauspielers James Dean auf. Zum Schauspieler ließ er sich dann Anfang der 60er-Jahre am Theater in Odense ausbilden, auch in Aalborg stand er daraufhin auf der Bühne.

Obwohl er größere Bekanntheit mit seinen Filmrollen erlangte, blieb Pagh auch dem Theater treu: In Kopenhagen leitete er im Laufe der 80er und 90er-Jahre mehrere Theater, darunter das renommierte ABC Teatret und das Aveny Teatret.

Quelle: Agenturen