APA/APA/dpa/Annette Riedl

Corona-Verspätung: Karl-Valentin-Orden an Didi Hallervorden

0

Mit zwei Jahren Verspätung hat Didi Hallervorden den Münchner Karl-Valentin-Orden überreicht bekommen. Der deutsche Schauspieler war von der Faschingsgesellschaft Narrhalla als Preisträger 2021 nominiert worden, aufgrund der Corona-Pandemie konnte ihm der Orden bisher aber nicht übergeben werden. Am Samstagabend wurde die Verleihung nun im Anschluss an eine Theateraufführung im Berliner Schlosspark Theater nachgeholt. Der 87-Jährige spielte in dem Stück selbst mit.

Hallervorden besteche nicht nur durch sein facettenreiches Schaffen, "sondern versteht es auch exzellent, die deutsche Sprache auf vielfältigste Weise zu nutzen", hieß es Ende 2020 in einer Mitteilung der Faschingsgesellschaft zur Ordensvergabe an den Schauspieler. "Seine kreativen Wortschöpfungen wie "Palim palim" und "Zumsel" sind deutschlandweit bekannt."

Die Laudatio am Samstagabend hielt Schauspielerin Simone Rethel-Heesters. Den Orden überreichte anschließend Narrhalla-Präsident Günther Grauer. Ursprünglich sollte Hallervorden den Orden im Jänner 2021 im Deutschen Theater in München bekommen - der monatelange Lockdown bis ins Frühjahr 2021 verhinderte die Verleihung aber.

ribbon Zusammenfassung
  • Mit zwei Jahren Verspätung hat Didi Hallervorden den Münchner Karl-Valentin-Orden überreicht bekommen.
  • Der deutsche Schauspieler war von der Faschingsgesellschaft Narrhalla als Preisträger 2021 nominiert worden, aufgrund der Corona-Pandemie konnte ihm der Orden bisher aber nicht übergeben werden.
  • Am Samstagabend wurde die Verleihung nun im Anschluss an eine Theateraufführung im Berliner Schlosspark Theater nachgeholt.