puls24.at

Brasilianischer Schriftsteller Sant'Anna gestorben

10. Mai 2020 · Lesedauer 1 min

Der brasilianische Schriftsteller Sergio Sant'Anna ist mit 78 Jahren in einem Krankenhaus in Rio de Janeiro verstorben, wie das Nachrichtenportal G1 am Sonntag unter Berufung auf die Klinik vermeldete. Seine Schwester Sonia Sant'Anna bestätigte. "Sergio ist von uns gegangen", schrieb sie. Der Autor war vor wenigen Tagen mit Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion in das Spital gebracht worden.

Der brasilianische Schriftsteller Sergio Sant'Anna ist mit 78 Jahren in einem Krankenhaus in Rio de Janeiro verstorben, wie das Nachrichtenportal G1 am Sonntag unter Berufung auf die Klinik vermeldete. Seine Schwester Sonia Sant'Anna bestätigte. "Sergio ist von uns gegangen", schrieb sie. Der Autor war vor wenigen Tagen mit Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion in das Spital gebracht worden.

Sant'Anna gilt als wichtiger Vertreter der urbanen, modernen Literatur Brasiliens. Er schrieb Romane, Erzählungen und Kurzgeschichten. Viermal wurde er mit dem wichtigen brasilianischen Literaturpreis Premio Jabuti ausgezeichnet. Seine Werke wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Auf Deutsch erschienen die Romane "Amazone" und "Die Wahrheit über den Fall Antonio Martins" sowie die Erzählbände "Das kosmische Ei" und "Die Statistin".

Quelle: Agenturen