ATV

"Bauer sucht Frau – Die zweite Chance" ab 5. Mai um 21.20 Uhr bei ATV

05. Mai 2021 · Lesedauer 3 min

Von Niederösterreich bis Vorarlberg – Immer wieder hat Amors Liebespfeil die Single-Herzen bei "Bauer sucht Frau" erfolgreich zusammengebracht. Peter Elia, Hannes und Katrin blieb bis dato das Liebesglück allerdings verwehrt. ATV-Liebesbotin Arabella Kiesbauer gibt der Liebe eine zweite Chance und startet einen zweiten Kuppelversuch, um die passenden Hofdamen und -herren für die drei Singles zu finden. Die neuen Liebesabenteuer der Publikumslieblinge von "Bauer sucht Frau - Die zweite Chance" laufen ab Mittwoch, den 5. Mai um 21.20 Uhr bei ATV.

Der Frühling ist da und damit ruft auch wieder das Liebesglück bei "Bauer sucht Frau". Doch bevor am 2. und 9. Juni Arabella Kiesbauer die neuen Bauern der 18. Staffel präsentiert, brennt ihr noch ein anderer Liebesauftrag unter den Fingern. Zum nunmehr zweiten Mal möchte sie bei "Bauer sucht Frau" allein gebliebenen Publikumslieblingen der vergangenen Staffeln endlich zum Liebesglück verhelfen: Katrin aus Staffel 11, Peter aus Staffel 16 und Hannes aus Staffel 14 suchen ab 5. Mai um 21.20 Uhr bei ATV ihr Glück.

Welche Landwirte sind dabei?
Peter Elia - Der exotische Waldviertler
41 Jahre, Niederösterreich (Bezirk Gmünd)
Der "untypische Bauer" Peter hat in Staffel 16 schon einmal sein Glück versucht. Bei "Bauer sucht Frau – Die zweite Chance" ist er sich aber sicher, dass es nun endlich mit der großen Liebe klappt. "In mir und bei mir hat sich viel verändert", meint der Niederösterreicher. Nach wie vor hat er es sich zur Aufgabe gemacht, das Land um seinen Hof "Lichtoase" zu rekultivieren, um nachhaltig mit der Natur umzugehen. In seiner Freizeit kocht und musiziert der 41-Jährige gerne. Er liebt die Natur und betreibt Yoga. Und wie soll die Traumfrau aussehen? "Jung" soll sie sein "und einen sportlich-weiblichen Körper" haben. Ob die Funken zwischen ihm und einer seiner Hofdamen, Kinga (36) aus Bayern, Sabrina (30) aus Niederösterreich und Pamela (28) aus Kärnten, überspringen werden?

Katrin - Die anmutige Kärntnerin
32 Jahre, Kärnten (Bezirk Völkermarkt)
Die 32-jährige Kärntnerin Katrin wollte in Staffel 11 bereits ihren Partner fürs Leben finden. Kurzerhand hatte sie sich damals in den Tonmann verguckt, doch das große Glück blieb ihr verwehrt. Seit sechs Jahren ist sie nun wieder Single. Denn ihre Mini Shetlandpony-Zucht hat ihr in den letzten Jahren viel Zeit abverlangt. Ihr zukünftiger Traummann soll vor allem Humor haben und kommunikativ sein, erklärt sie. Denn als taffe Frau weiß sie genau, was sie will. In einem romantischen Luxus-Chalet im Hüttendorf Maria Alm, soll das Bäuerinnen- und Bewerberherz von Anfang an höherschlagen. Was wohl die Hofherren Stefan (28) aus der Steiermark, Thomas (27) aus der Steiermark und Christoph (29) aus Niederösterreich von Katrin halten?

Hannes - Der steirische Gemüsebauer
30 Jahre, Steiermark (Bezirk Graz-Umgebung)
Als ehemaliger Stadmadl-Hofherr (Staffel 14) versucht der steirische Gemüsebauer nun bei "Bauer sucht Frau - Die zweite Chance" die Frau fürs Leben zu finden. Da in dem 30-Jährigen ein richtiges Kraftpaket steckt, sollte seine Traumfrau seine Begeisterung für Sport teilen: "Wenn sie Sport machen würde, wäre das super und gut kochen sollte sie können." Doch auch der Charakter der Frau sollte zu ihm passen, weil "optisch schaut eine Frau eh mal gleich gut aus", erklärt der sympathische Steirer. Für die Zukunft wünscht er sich eine Partnerin, die auch an seinem vier Hektar großem Hof mitanpackt. Denn das hat er bei den bisherigen Damen, die er kennengelernt hat, vermisst. Nun sind Laura (24) aus Oberösterreich, Stefanie (24) aus Kärnten und Franziska (19) aus der Steiermark drauf und dran, das Herz des Gemüsebauern zu erobern.

Weitere Infos finden Sie auf der ATV-Fanwelt auf atv.at/bauersuchtfrau

"Bauer sucht Frau - Die zweite Chance", ab 5. Mai um 21.20 Uhr bei ATV und atv.at sowie exklusiv 48 Stunden vor TV-Ausstrahlung im Vorab-Stream auf ZAPPN oder on demand (App für Smartphones und Tablets, im Web sowie am Smart TV) zu sehen.

Quelle: Redaktion