APA/APA/ÖNB

Archiv des Esperanto-Weltbundes künftig in der ÖNB

05. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Die Österreichische Nationalbibliothek (ÖNB) hat das komplette Archiv des Esperanto-Weltbundes (Universala Esperanto-Asocio) als Schenkung erhalten. Dabei handelt es sich um eine der umfangreichsten Sammlungen zur Sprache Esperanto und der internationalen Esperantobewegung, teilte die ÖNB am Dienstag in einer Aussendung mit. Insgesamt umfasst das Archiv 158 Kisten, die etwa Bücher, Manuskripte, Plakate sowie audiovisuelle Materialien beinhalten.

"Dieser reiche Schatz wird derzeit in der Sammlung für Plansprachen der Österreichischen Nationalbibliothek für die Benützung erschlossen und für interessierte LeserInnen zugänglich gemacht", teilte die ÖNB mit, die seit 1927 über ein eigenes Esperantomuseum verfügt. Dort sind anhand von mehr als 150.000 Objekten rund 500 plansprachliche Projekte dokumentiert.

Die Universala Esperanto-Asocio mit Sitz in Rotterdam ist laut Aussendung die wichtigste Vertretung der internationalen Esperantogemeinschaft, die heute Mitglieder in mehr als 100 Ländern hat. Sie gibt die Zeitschrift "Revuo Esperanto" heraus und organisiert Konferenzen zu interlinguistischen Themen sowie die jährlich stattfindenden Esperanto-Weltkongresse.

(S E R V I C E - www.onb.ac.at)

Quelle: Agenturen