puls24.at

Algerischer Sänger Idir im Alter von 70 Jahren gestorben

Mai 03, 2020 · Lesedauer 1 min

Der bekannte algerische Sänger Idir ist tot. Idir, der mit bürgerlichem Namen Hamid Cheriet hieß, starb am Samstag im Alter von 70 Jahren in Paris, wie seine Familie am Sonntag mitteilte. Der Musiker war am Freitag in ein Krankenhaus eingeliefert worden und erlag dort einer Lungenfibrose. Idir galt als Ikone der algerischen Berbermusik. "A Vava Inouva" war ein internationaler Erfolg.

Nach Angaben seiner Familie soll der Sänger voraussichtlich in der Region Paris beerdigt werden, wo er bis zuletzt lebte. Geboren wurde Idir jedoch am 25. Oktober 1949 in der Region Kabylei, wo ein Großteil der berbersprachigen Minderheit Algeriens lebt.

Quelle: Agenturen