APA/APA/EVA MANHART/EVA MANHART

60. Viennale eröffnet ihren Filmreigen mit "Vera"

19. Okt. 2022 · Lesedauer 1 min

Am Donnerstagabend geht es los: Österreichs größtes Filmfestival, die Viennale, startet im Wiener Gartenbaukino ihre 60. Ausgabe. Zum Eröffnungsfilm hat Direktorin Eva Sangiorgi die Produktion "Vera" des Regieduos Tizza Covi/Rainer Frimmel gekürt, die beide gemeinsam mit Hauptdarstellerin Vera Gemma an der Gala teilnehmen werden. Das semidokumentarische Drama, das zeitgleich in allen Viennale-Kinos zu sehen ist, gibt den Startschuss für die bis 1. November dauernde Filmschau.

Zu den Höhepunkten der kommenden Tage gehört dann die Ehrung von Filmtitan Werner Herzog, der einst - 1991 - selbst als Viennale-Codirektor fungierte. Er zeigt zwei neue Dokumentarfilme, wird in einem Dokuprojekt selbst gefeiert, mit einer eigenen Gala gewürdigt und hat eine Lesung im Volkstheater. Die Vergabe der Viennale-Preise ist dann für den 31. Oktober vorgesehen.

Quelle: Agenturen