APA/APA/AFP/HENRY NICHOLLS

300.000 sahen bereits "Oppenheimer" in Österreich

0

"Oppenheimer" ist auch in Österreich ein Riesenerfolg: Seit dem Kinostart am 20. Juli haben hierzulande mehr als 300.000 Besucher den Blockbuster gesehen, meldete Universal am Mittwoch. Diese Marke konnten einer Aussendung des Verleihs zufolge heuer nur noch "Barbie" und "Super Mario Bros." erreichen. Dafür gibt es das "Goldene Ticket". Christopher Nolans Film um den "Vater der Atombombe" ist bereits das umsatzstärkste Werk des Regisseurs in Österreich.

Das weltweite Einspielergebnis von "Oppenheimer" beträgt mittlerweile mehr als 500 Millionen Dollar (rund 456 Mio. Euro). Nolans Filme, darunter "Tenet", "Dunkirk", "Interstellar", "Inception" und die "Dark-Knight"-Trilogie, haben laut Universal weltweit mehr als fünf Milliarden Dollar eingespielt und insgesamt elf Oscars sowie 36 Nominierungen erhalten.

ribbon Zusammenfassung
  • "Oppenheimer" ist auch in Österreich ein Riesenerfolg: Seit dem Kinostart am 20. Juli haben hierzulande mehr als 300.000 Besucher den Blockbuster gesehen, meldete Universal am Mittwoch.
  • Diese Marke konnten einer Aussendung des Verleihs zufolge heuer nur noch "Barbie" und "Super Mario Bros." erreichen.
  • Christopher Nolans Film um den "Vater der Atombombe" ist bereits das umsatzstärkste Werk des Regisseurs in Österreich.

Mehr aus Entertainment