ProSiebenSat.1 PULS 4 stärkste Sendergruppe im September und PULS 24 wächst

03. Okt. 2022 · Lesedauer 2 min

ProSiebenSat.1 PULS 4 Gruppe kann als stärkste TV-Gruppe Österreichs gut zulegen.

Die ProSiebenSat.1 PULS 4 Gruppe steigert ihren Marktanteil gegenüber dem Vorjahr auf 27,6 Prozent (+4,9 Prozentpunkte) und ist im September die stärkste TV-Gruppe Österreichs. Die vier Österreich-Sender PULS 4, PULS 24, ATV und ATV2 erreichen 11,6 Prozent Marktanteil.

Österreichs jüngster Newssender PULS 24 erzielt im September 1,0 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe 12-49 und legt im Vergleich zum Vorjahresmonat um rund 19 Prozent zu. Damit kann sich PULS 24 als einziger österreichischer Newssender steigern. Neben der Talk-Reihe „Milborn Spezial“ mit Interviews zur Bundespräsidentschaftswahl mit bis zu 4,3 Prozent Marktanteil, trägt auch die win2day ICE Hockey League mit bis zu 2,8 Prozent Marktanteil zum Zuwachs bei.

PULS 4 ist im September der meistgesehene österreichische Privat-TV Sender und erreicht 4,7 Prozent Marktanteil. Die National Football League (NFL) erzielt bis zu 9,6 Prozent Marktanteil. Das neue True Crime-Format „Österreichs schockierendste Verbrechen“ verfolgen am 26. September bis zu 5,7 Prozent der fernsehenden 12- bis 49-Jährigen und durchschnittlich 102.000 Seher:innen. Am 29. September liegt der neue Donnerstag auf PULS 4 mit der Doku „DER NEUE BLACKOUT – KEIN STROM, KEIN GAS UND JETZT“ (7,1 Prozent Marktanteil und durchschnittlich 105.000 Zuseher:innen) und dem neuen Magazin EXAKT (6,2 Prozent Marktanteil) klar über Senderschnitt. Am 20. September erreicht Österreichs erstes Frühstücksfernsehen „Café Puls“ 49,1 Prozent Marktanteil (E12-49) und damit einen neuen Allzeit-Rekord.

ATV schafft einen Marktanteils-Zuwachs, schließt den September mit 4,6 Prozent ab und ist mit 6,4 Prozent Primetime-Marktführer bei den Privatsendern (20:15-22:15 Uhr). Besonders punkten konnte der Quotenhit „Bauer sucht Frau“ mit bis zu 18,1 Prozent Markanteil. „Pfusch am Bau“ erreicht bis zu 9,1 Prozent Marktanteil. „Mein Recht“ bis zu 8 Prozent Marktanteil in der Sonntags-Prime-Time im September.

ATV2 steigert sich ebenso im Vergleich zum Vorjahr und landet im September bei einem Marktanteil von 1,4 Prozent. Der Stephen King Horror-Klassiker „Es“ erreicht 3,1 Prozent.

ProSieben Austria steigert sich auf 5,1 Prozent Markanteil. Dazu tragen TV-Highlights wie „Schlag den Star“ mit Michael Bully Herbig mit 11,3 Prozent, „The Voice of Germany“ mit bis zu 11,1 Prozent und “Wer stiehlt mir die Show“ mit Joko und Klaas mit 8,7 Prozent Marktanteil bei.

SAT.1 Österreich erreicht 4,3 Prozent Marktanteil und steigert sich mit Formaten wie „The Voice of Germany“ und der Kochshow „The Taste“ um rund 16 Prozent zum Vorjahr.

Basis: ProSiebenSat.1 PULS 4; alle Ebenen; E12+, E12-49; 01.09.-30.09.2022 - Zahlen vorläufig gewichtet; 24.09-30.09.2022: Quelle: AGTT / GfK: Fernsehforschung / Evogenius

Quelle: Redaktion / coco