puls24.at

Zwei schwere Arbeitsunfälle bei Holzarbeiten in Tirol

Mai 14, 2020 · Lesedauer 1 min

In Tirol haben sich am Mittwoch bei zwei Arbeitsunfällen zwei Männer bei Holzarbeiten schwer verletzt. In Neustift im Stubaital trennte sich ein 79-Jähriger, als er mit einem Bekannten in einer Hofwerkstätte an einer Tischkreissäge arbeitete, zwei Finger und eine Fingerkuppe an der linken Hand ab. Er war mit der Hand in das laufende Kreissägenblatt geraten, berichtete die Polizei.

Der Sohn des Verletzten leistete Erste Hilfe und setzte die Rettungskette in Gang. Der 79-Jährige wurde mit der Rettung in die Innsbrucker Klinik gebracht.

Bei einem Arbeitsunfall in Pillberg (Bezirk Schwaz) erlitt ein 45-Jähriger eine schwere Unterschenkelverletzung. Auf einer Seehöhe von 1.400 Metern rutschte ein Baumstamm gegen seinen Unterschenkel. Der 45-Jährige konnte noch selbst den Notruf absetzen. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus in Schwaz eingeliefert.

Quelle: Agenturen