APA/APA/THEMENBILD/JAKOB GRUBER

Zwei Schweizer in Tirol beim Notdurft verrichten abgestürzt

17. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

Für zwei 24 und 26 Jahre alte Schweizer hat die Freitagnacht anstelle von Partytreiben in Ischgl im Krankenhaus Zams (Bez. Landeck) geendet. Die beiden jungen Männer waren auf dem Weg in den Wintersportort auf der Pianner Höhe mehrere Meter tief auf die B 188 abgestürzt, als sie laut Polizei "die kleine Notdurft" verrichten wollten.

Mehrere Kollegen hatten mit dem Pkw zum Feiern nach Ischgl fahren wollen. Der Lenker war, so die Polizei zur APA, nüchtern - die Fahrgäste nicht. Als zwei ihre Notdurft verrichten mussten, stoppte der Lenker und wegen ihrer Alkoholisierung hielten sich die beiden an einem Verkehrszeichen fest, das jedoch nachgab. Die beiden jungen Männer rutschten über die schneebedeckte Böschung und fielen schließlich von einer ca. fünf Meter hohen Mauer auf die darunter liegende B 188, wo sie verletzt liegen blieben.

Quelle: Agenturen