Französisches PolizeiautoAPA/AFP/FRED TANNEAU

Zwei Babyleichen in Ostfrankreich gefunden

06. Jan. 2023 · Lesedauer 1 min

Im Osten Frankreichs sind zwei tote Babys in einer Wohnung gefunden worden.

Die Überreste der Kinder seien eingewickelt in einem Koffer gewesen, teilte die Staatsanwaltschaft Annecy am Freitag mit. Eines der Babys habe noch eine Nabelschnur gehabt und sei wohl als Neugeborenes umgekommen. Wann und wie die Babys starben, wurde bei den Autopsien zunächst nicht herausgefunden. Die Justiz ermittelt wegen Mordes an Minderjährigen.

Frau riefen wegen Suizidgedanken die Polizei

Die Einsatzkräfte waren am Neujahrstag zu dem Haus in Rumilly geeilt, nachdem eine Frau wegen Suizidgedanken die Polizei angerufen hatte. In dem Gespräch hatte sie auch von Babyleichen bei ihr zu Hause gesprochen. Die 35-Jährige kam ins Krankenhaus. Ermittler konnten sie noch nicht vernehmen.

Sind Sie in einer Krisensituation? Hier finden Sie Hilfe:

Quelle: Agenturen / Redaktion / poz