puls24.at

Zwei Alpinisten in Tirol aus Bergnot gerettet

14. Juni 2020 · Lesedauer 1 min

Zwei Alpinisten sind am Samstag in Galtür (Bez. Landeck) auf dem Weg zur Ballunspitze (2.671 Meter) in Bergnot geraten. Die 22-jährige Frau und der 28-jährige Mann kamen auf dem verschneiten Klettersteig etwa 70 Meter unterhalb des Gipfels nicht mehr. Sie versuchten dennoch, zum Gipfel zu gelangen, verließen den Klettersteig und landeten in unwegsamem Gelände. Dort setzten sie einen Notruf ab.

Zwei Alpinisten sind am Samstag in Galtür (Bez. Landeck) auf dem Weg zur Ballunspitze (2.671 Meter) in Bergnot geraten. Die 22-jährige Frau und der 28-jährige Mann kamen auf dem verschneiten Klettersteig etwa 70 Meter unterhalb des Gipfels nicht mehr. Sie versuchten dennoch, zum Gipfel zu gelangen, verließen den Klettersteig und landeten in unwegsamem Gelände. Dort setzten sie einen Notruf ab.

Nach Angaben der Polizei wurden die Bergsteiger vom Hubschrauber per Tau geborgen. Sie wurden unverletzt ins Tal geflogen.

Quelle: Agenturen