Websites des Innenministeriums nach Problemen wieder online

0

Dutzende Websites des Innenministeriums sind nach dem Ausfall virtueller Server tagelang offline gewesen. Am Mittwoch waren die Seiten des Ministeriums wieder uneingeschränkt erreichbar. Ursache war der Ausfall eines Speichersystems, ein Hackerangriff wurde aus "derzeitiger Sicht" ausgeschlossen. Zentrale Anwendungen des Innenministeriums waren zu keinem Zeitpunkt eingeschränkt, weil sie auf eigenständigen Systemen betrieben werden, wurde versichert.

Außerdem sei es zu keinerlei Datenverlust gekommen. Laut dem Ministerium begannen die Serverprobleme am Sonntag um 23.00 Uhr. "Aufgrund einer Verkettung widriger Umstände ist zu einem Ausfall eines Speichersystems gekommen. Mehrere virtuelle Server sind aktuell davon betroffen und müssen neu aufgebaut werden", informierte das Innenministerium am Mittwochvormittag.

Sämtliche Sicherheitssysteme und der E-Mail-Verkehr seien nicht eingeschränkt gewesen. Die wesentlichsten Dienste wurden laut Ministerium bereits wiederhergestellt oder laufen auf Ausfallswebsites. Am Mittwochnachmittag waren alle Seiten wieder online.

ribbon Zusammenfassung
  • Dutzende Websites des Innenministeriums sind nach dem Ausfall virtueller Server tagelang offline gewesen.
  • Am Mittwoch waren die Seiten des Ministeriums wieder uneingeschränkt erreichbar.
  • Ursache war der Ausfall eines Speichersystems, ein Hackerangriff wurde aus "derzeitiger Sicht" ausgeschlossen.
  • Laut dem Ministerium begannen die Serverprobleme am Sonntag um 23.00 Uhr.