puls24.at

Waldbrand in OÖ mit Hilfe von Hubschrauber gelöscht

Juni 28, 2020 · Lesedauer 1 min

Ein Waldbrand nahe des Gleinkersees im Bereich des Garstnertales im Bezirk Kirchdorf an der Krems (OÖ) hatte am Sonntag einen Einsatz von Feuerwehr und Polizei zur Folge. Der Polizeihubschrauber "Libelle" führte die eigentliche Brandbekämpfung durch, indem er bei 17 Flügen Löschwasser mit dem 500 Liter fassenden Faltbehälter direkt aus dem Gleinkersee aufnahm. Gegen 18:20 Uhr hieß es: Brand aus.

Gegen 15:15 Uhr hatten mehrere Bewohner aus Windischgarsten eine Rauchentwicklung im Bereich des Schwarzkogels entdeckt. Die Polizei stellte in der Umgebung des Gleinkersees einen kleinen Glimmbrand im sehr unwegsamen Gelände des Schwarzkogels fest. Ein Trupp der Feuerwehr stieg zum Brandherd auf und begann mit den Löscharbeiten, wie die Landespolizeidirektion Oberösterreich meldete.

Bei den Ermittlungen zur Brandursache wurde festgestellt, dass der Brand mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit durch einen Blitzschlag in der vergangenen Nacht entstanden war. Im Bereich des Garstnertales hatte es in der Nacht auf Sonntag zwischen 0:15 Uhr und 1:30 Uhr ein heftiges Gewitter mit Blitzen gegeben.

Quelle: Agenturen