APA/WASSERRETTUNG LV SALZBURG

Vermisster 22-Jähriger im Pinzgau wohlauf

18. Sept. 2022 · Lesedauer 1 min

Jener 22-jährige Mann, der nach einem Lokalbesuch in Kaprun spurlos verschwunden war, ist unverletzt gefunden worden. Das sagte eine Sprecherin der Salzburger Polizei gegenüber der APA. Der junge Mann, der mit Freunden unterwegs gewesen war, sei unterkühlt. Bei den anderen beiden Suchaktionen im Pinzgau konzentrierten sich die Einsatzkräfte darauf, den 57-jährigen Mann zu finden. Es werde ein Unfall vermutet, hieß es bei der Polizei.

Im Fall jener Frau, nach der seit Samstagmittag im Zeller See gesucht wird, habe man den Einsatz vorerst ausgesetzt. Es gebe bisher keine Vermisstenmeldung. Die Suche war gestartet worden, weil auf einer Bank entlang der Seepromenade Kleidung gefunden worden war.

Die Suche nach dem 57-Jährigen wurde am Sonntagnachmittag fortgesetzt. Der Mann hatte am Samstag gegen 13.30 Uhr seine Arbeitsstätte verlassen, ist aber nicht nach Hause gekommen. Um 22.00 Uhr wurde er als abgängig gemeldet, sagte eine Polizeisprecherin zur APA. Die Feuerwehren Bramberg, Hollersbach und Mittersill, Wasserrettung und Polizei begannen mit der Suche. An einer Uferböschung der Salzach wurde das Fahrrad des Mannes gefunden. Er war zwischen Mittersill und Bramberg unterwegs gewesen.

Quelle: Agenturen