APA/Caroline Seidel

Vermisste Zwölfjährige in Deutschland ist tot

0

Die seit Samstagabend vermisste Zwölfjährige aus dem südwestfälischen Freudenberg in Deutschland ist tot. Bei dem am Sonntagmittag gefundenen weiblichen Leichnam handle es sich um das gesuchte Mädchen, teilte die Polizei Koblenz am Abend mit.

Bei einer Suche fanden Polizeibeamte Sonntagmittag in einem Waldstück einen weiblichen Leichnam. Der Ort, wo das Kind am Samstag gegen 17.30 Uhr zuletzt gesehen worden war, ist nicht weit weg vom Fundort. Die Suche nach der Zwölfjährigen wurde nach dem Leichenfund zunächst unterbrochen.

Großangelegte Suchaktion mit Suchhunden

Das Kind war zuletzt gesehen worden, als es nach dem Besuch bei einer Freundin zu Fuß den Heimweg antrat. Der kürzeste Weg dorthin führt durch ein Waldstück. Freudenberg liegt an der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz und gehört zum Kreis Siegen-Wittgenstein.

Die Polizei hatte zusammen mit der Feuerwehr noch am Samstag eine großangelegte Suche gestartet. Flächensuchhunde und auf die Suche von Personen spezialisierte "Mantrailer"-Hunde waren dabei.

In der Nacht überflog ein Hubschrauber mit einer Wärmebildkamera das Gebiet. Gesucht wurde die Nacht hindurch.

ribbon Zusammenfassung
  • Ein zwölfjähriges Mädchen wird seit Samstagabend im nordrhein-westfälischen Freudenberg vermisst.
  • Bei einer Suche fanden Polizeibeamte Sonntagmittag in einem Waldstück einen weiblichen Leichnam.
  • Ob es sich dabei um die Zwölfjährige handelt, war am Nachmittag noch unklar.