puls24.at

Verletzter Schwammerlsucher erst nach Stunden gefunden

27. Juli 2020 · Lesedauer 1 min

Erst nach Stunden ist Montagfrüh ein verletzter Schwammerlsucher bei Hofamt Priel (Bezirk Melk) entdeckt worden. Er hatte sich ÖAMTC-Angaben zufolge bei einem Sturz einen Oberschenkelbruch zugezogen. "Christophorus 15" transportierte den 49-Jährigen ins Landesklinikum Amstetten.

Der Mann war laut einem Club-Sprecher am Sonntagvormittag allein zum Schwammerlsuchen aufgebrochen. Wann er verunglückte, stand vorerst nicht fest. Jedenfalls hatte der 49-Jährige kein Handy bei sich, seine Hilferufe wurden erst Montagfrüh gehört.

Der Verletzte wurde am Tau abtransportiert. Auch Samariterbund, Polizei und Feuerwehr waren ausgerückt.

Quelle: Agenturen