Vegane Burger King FilialeTQSR Group

Veganer Burger King: Jetzt doch wieder mit Fleisch

0

Im Sommer 2022 eröffnete Burger King eine Filiale am Wiener Westbahnhof, die nur vegane Produkte angeboten hat. Doch mittlerweile gibt es dort wieder Fleisch.

"Wir bieten neben dem veganen Sortiment auch wieder Fleischburger an und haben für unsere Gäste regulär geöffnet", sagte der Filialleiter gegenüber dem Online-Portal "brutkasten.com". 

Der Grund war zunächst nicht bekannt. Die Eröffnung des veganen Restaurants bezeichnete der Franchisenehmer, die TQSR Group, im Sommer noch als "Meilenstein in der Entwicklung". Wie "brutkasten.com" berichtet, diente die Filiale als Pilotprojekt. Sollte die Nachfrage stimmen, würde das Konzept beibehalten und sogar ausgebaut werden. 

Vegane Produkte bleiben im Angebot

Ob fehlende Nachfrage der Grund für das Ende der veganen Burger Kings ist, bleibt also offen. Die ehemals völlig in Grün gestaltete Filiale zeigt sich mittlerweile jedenfalls wieder im üblichen Design. Und die Burger sind jetzt auch wieder - zumindest standardmäßig - mit Fleisch.

Die veganen Optionen bleiben trotzdem am Menü bestehen. Dennoch könne nicht ausgeschlossen werden, dass sie mit tierischen Produkten in Kontakt gekommen sind. Die pflanzlichen Patties könnten zum Beispiel vom selben Grill kommen, auf dem zuvor eines aus Rindfleisch zubereitet worden ist. 

ribbon Zusammenfassung
  • Im Sommer 2022 eröffnete Burger King eine Filiale am Wiener Westbahnhof, die nur vegane Produkte angeboten hat. Doch mittlerweile gibt es dort wieder Fleisch.
  • "Wir bieten neben dem veganen Sortiment auch wieder Fleischburger an und haben für unsere Gäste regulär geöffnet", sagte der Filialleiter gegenüber dem Online-Portal "brutkasten.com".