APA

Urlauben leicht gemacht: Die Bestimmungen der Ferienländer im Überblick

25. Juni 2021 · Lesedauer 3 min

Die Corona-Einreisebestimmungen der beliebten Urlaubsdestinationen Griechenland, Italien, Kroatien oder Spanien im Überblick. Damit Sie in den Ferien keine böse Überraschung erleben.

Der Sommer steht vor der Tür, man würde gern die Badehose, oder den Bikini, und die Sonnencreme einpacken und den Alltag hinter sich lassen. Das geht im Inland oder - wenn es nach vielen Österreichern geht - am besten im griechischen, italienischen, kroatischen oder spanischen Ausland, wo Strände und Kultur Erholung versprechen. 

Die Reisebestimmungen im Überblick

Die Neuinfektionen sind in den meisten europäischen Staaten rückläufig, einem Urlaub im Ausland steht also nur noch das undurchsichtige Wirrwarr der unterschiedlichen Einreisebestimmungen im Wege. PULS 24 hat sich durch den Regel-Dschungel geackert, damit Sie sich entspannt auf den Urlaub freuen können. 

Griechenland: Maskenverweigerer müssen 300 Euro zahlen

Der Urlaub sollte für einen Besuch bei den Hellenen schon 24 Stunden früher beginnen, denn spätestens dann muss man eine Online-Registrierung ausfüllen, damit man bei der Einreise den passenden QR-Code parat hat. Man muss getestet, geimpft oder genesen sein und sollte vor Ort von halb eins am Morgen bis fünf eine Nachtruhe einhalten, bei der man sein Wohndomizil nicht verlässt.

Corona-Einreisebestimmungen: Griechenland
PULS 24

Corona-Einreisebestimmungen: Griechenland

Achtung! Die Maskenpflicht nicht einzuhalten kann teuer werden und bis zu 300 Euro kosten. Wer getestet nach Griechenland fährt, darf beim Inselhopping nicht vergessen, den Test aktuell zu halten - für die Rückreise natürlich auch. 

Italien: Mindestabstand von einem Meter

Ganz Italien ist derzeit weiße Zone mit minimalen Corona-Restriktionen (Stand: 25.06.2021). Auch das Aostatal, die letzte italienische Region, die bisher noch gelb war, ist jetzt auf weiß herabgestuft worden, teilte der italienische Gesundheitsminister Roberto Speranza am Freitag mit.

Vor der Einreise in Italien ist eine Online-Registrierung Pflicht. Doch damit ist es noch nicht getan: Bei der Ankunft muss eine Meldung bei der lokalen Gesundheitsbehörde erfolgen. Auch in Italien darf ein 3G-Nachweis nicht fehlen. Outdoor kann man sich Masken ab dem 28. Juni sparen, indoor müssen sie allerdings weiterhin getragen werden. 

Corona-Einreisebestimmungen: Italien
PULS 24

Corona-Einreisebestimmungen: Italien

Achtung! Auch beim Flirten und Plaudern soll man seinem Gegenüber nicht näher als einen Meter kommen  - es gilt ein verpflichtender Mindestabstand. 

Reisen ohne böse Überraschungen

Gregor Kadanka, Obmann des Fachverbands der Reisebüros der WKO, empfiehlt, sich vor Urlauben über Reisebestimmungen zu informieren, eine Reiseversicherung abzuschließen, und bei der Buchung sicherzustellen, dass eine Stornierung möglich ist.

Kroatien - Teenager-Elefant oder Maske 

Der Kroatien-Urlaub geht mit einer Vorab-Onlineregistrierung los. Dabei erhält man eine Benutzer-ID, die die Einreise erst ermöglicht. Der 3G-Nachweis ist nach momentanem Stand nicht nötig - außer man will wieder zurück nach Österreich. 

Corona-Einreisebestimmungen: Kroatien
PULS 24

Corona-Einreisebestimmungen: Kroatien

Maskenpflicht herrscht in Kroatien an vielen Orten, wie den Öffis, Supermärkten und Banken, aber auch im Freien, wenn man seinem Gegenüber näher als 1,5 Metern kommt. In Kroatien muss man sozusagen auf den Teenager- statt den Babyelefanten aufpassen. Sobald man seinen Liegestuhl am Strand aufstellt, ist Augenmaß gefragt. Der nächste Sonnenanbeter muss mindestens 4,5 Meter entfernt sein. 

Spanien - 1,5 Meter Abstand, für Raucher 2 Meter

Bei Anreise mit dem Flugzeug oder Schiff ist eine Online-Registrierung verpflichtend. Wer mit dem Auto kommt, braucht keine. Sie ist 48 Stunden vorher auszufüllen und resultiert in einem QR-Code, den man bei der Einreise vorweisen muss. Den 3G-Nachweis braucht man, wenn man aus Österreich kommt, nicht, für die Rückkehr allerdings sehr wohl. 

Corona-Einreisebestimmungen: Spanien
PULS 24

Corona-Einreisebestimmungen: Spanien

Maskenpflicht herrscht in den Öffis und indoor. Ab dem 26. Juni fällt die Outdoor-Maskenpflicht. Bei einem Abstand von weniger als 1,5 Metern muss dann aber doch wieder eine Maske aufgesetzt werden. 

Für Österreicher ungewohnt: Raucher müssen mehr Abstand zu anderen Menschen halten - nämlich zwei Meter. 

Marianne LamplQuelle: Redaktion / lam