APA - Austria Presse Agentur

Unbekannter stach am Donaukanal auf Passanten ein - Ein Schwerverletzter

25. Aug 2021 · Lesedauer 2 min

Ein Unbekannter hat am Dienstagabend am Donaukanal offenbar wahllos Passanten attackiert. Ein 28-Jähriger, der seine Begleiterinnen beschützen wollte, wurde von dem Angreifer schwer verletzt. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Ein Unbekannter hat am Dienstagabend gegen 21 Uhr eine dreiköpfige Personengruppe am Donaukanal attackiert. Ein 28-Jähriger war mit seiner Lebensgefährtin und einer weiteren Begleiterin auf Höhe der Erdberger Lände 36-38 unterwegs, als ein Unbekannter die Gruppe attackierte.

Der 28-Jährige wollte daraufhin den Angriff auf seine Begleiterinnen abwehren. Dabei soll der unbekannte Täter mehrmals auf ihn eingestochen und schließlich die Flucht entlang des Donaukanals in Richtung Stadionbrücke ergriffen haben. Nach dem Vorfall gingen die drei Attackierten laut Polizei zunächst nach Hause. Erst dort habe der Mann die Verletzungen wahrgenommen.

Der 28-Jährige wurde bei dem Messerangriff schwer verletzt und befindet sich in einem Spital in Behandlung. Die Frauen blieben unverletzt.

Bei dem Angreifer soll es sich um einen etwa 1,80 bis 1,90 Meter großen Mann im Alter zwischen 30 und 35 Jahren gehandelt haben. Er hatte laut Opfer schlanke statur und "hellen Teint".

Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen und sucht mögliche Zeugen des Vorfalls.
Sachdienliche Hinweise (auch anonym) werden unter der Telefonnummer: 01/31310/33800 sowie in jeder Polizeidienststelle entgegengenommen.

Stephan HoferQuelle: Redaktion / hos