APA/APA (AFP)/MARTIN BUREAU

Torten-Attacke auf Mona Lisa

30. Mai 2022 · Lesedauer 1 min

Ein verkleideter Mann wollte das weltberühmte Gemälde der Mona Lisa mit Torte beschmieren.

Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, hat am Sonntagnachmittag ein als Frau im Rollstuhl verkleideter Mann versucht, die Mona Lisa mit Torte zu beschmieren.

Sicherheitsglas verhinderte schlimmeres

Da sich das weltberühmte Gemälde des italienischen Künstlers Leonardo da Vinci im französischen Museum Louvre jedoch hinter Sicherheitsglas steckt, ist das Dessert-Attentat nicht geglückt. Dies zeigen auch Videos in den sozialen Netzwerken.

Der Mann wurde sofort vom Sicherheitspersonal sowie von der örtlichen Polizei überwältig und abgeführt. Unklar bleibt das Motiv: Direkt nach der gescheiterten Aktion verstreute er Rosenblätter und sprach von sich selbst als "Künstler". Stellungnahme vonseiten der Polizei und des Museums gibt es noch keine. 

Wertvolle Mona Lisa 

Die Mona Lisa gilt als das wertvollste Gemälde der Welt (Schätzwert 850 Millionen Dollar) und war bereits häufig Ziel von Diebstählen sowie Schmierattacken.

1911 wurde das Gemälde erfolgreich gestohlen und blieb für fast drei Jahre verschwunden. Erst als versucht wurde, es zu verkaufen, kehrte die unbekannte Dame wieder ins Museum zurück. Seither wurden die Sicherheitsbestimmungen immens erhöht.

Jan ForoboskoQuelle: Redaktion / foj