APA - Austria Presse Agentur

Tödlicher Unfall: Hausbetreuer geriet mit Arm in Streuwagen

10. Dez 2021 · Lesedauer 1 min

Der Mann geriet mit dem Arm in den Streugutbehälter am Winterdienst-Traktor.

Ein Mitarbeiter eines Hausbetreuungsunternehmens ist Freitagfrüh bei einem Unfall mit einem kleinen Winterdienst-Traktor in Wien-Floridsdorf ums Leben gekommen. Der Mann geriet laut Berufsfeuerwehr mit einem Arm in die Förderschnecke eines Streugutbehälters am Heck des Arbeitsgeräts. "Dabei erlitt er dermaßen schwere Verletzungen, dass er verblutet sein dürfte", sagte Oberbrandrat Christian Feiler.

"Offenbar blieb der Unfall längere Zeit unbemerkt, sodass der Mann an der Unfallstelle verstarb", berichtete der Feuerwehrsprecher. Die Einsatzkräfte mussten den Streugutbehälter und die Förderschnecke mit einer hydraulischen Rettungsschere und einem Trennschleifer zerschneiden, um den eingeklemmten Mann zu befreien. Die Polizei untersucht jetzt, wie es zu dem Unfall, der sich zeitig in der Früh am Satzingerweg zugetragen hatte, kommen konnte.

Quelle: Agenturen / moe