Spaniens Königin trug Bluse mit ukrainischer Stickerei

04. März 2022 · Lesedauer 1 min

Die spanische Königin Letizia hat ihre Solidarität mit der Ukraine auf eine ganz besondere Weise zum Ausdruck gebracht. Bei einem Event in Madrid trug die 49 Jahre alte Gattin von König Felipe VI. (54) eine Bluse mit typischer ukrainischer Stickerei. Das Königshaus gab dazu zwar keine Mitteilung heraus, viele Medien hoben aber am Freitag die Aktion der "Reina" hervor.

Letizia habe damit den Ukrainern ihre "Unterstützung" signalisieren und auf das Leiden der vom Krieg Betroffenen aufmerksam machen wollen, schrieb die Digitalzeitung "Vanitatis". Letizia hat sich bislang noch nicht zum Konflikt geäußert. Dafür hatte König Felipe am Sonntagabend beim Eröffnungsdinner der Mobilfunk-Messe Mobile World Congress (MWC) in Barcelona den russischen Angriff als "inakzeptable Aggression" verurteilt und gewarnt, der Angriff sei eine "Bedrohung für Europa und die Weltordnung". "Wir sind traurig und empört", betonte er.

Diese Aktionen sind bemerkenswert, da es nicht üblich ist, dass der König und die Königin ihre Meinung zu politischen Fragen öffentlich äußern. "Weder national noch international", wie die renommierte spanische Zeitung "El Mundo" am Freitag hervorhob.

Quelle: Agenturen