APA - Austria Presse Agentur

Sieben Verletzte bei Wohnungsbrand in Wiener Neustadt

19. Aug 2021 · Lesedauer 1 min

Ein Wohnungsbrand im Zentrum von Wiener Neustadt hat am Donnerstagnachmittag zahlreiche Einsatzkräfte gefordert.

Nach Angaben der Freiwilligen Feuerwehr gab es sieben Verletzte. Insgesamt drei Frauen sowie drei Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren wurden ins Krankenhaus transportiert. Eine Seniorin schwebte laut den Helfern in Lebensgefahr. Der Brandherd wurde in der Küche lokalisiert, die Flammen rasch gelöscht.

Alarmiert worden war die Feuerwehr kurz nach 14.00 Uhr. Eine Heimhilfe hatte beim Besuch einer betagten Frau Rauch in deren Wohnung entdeckt. Beim Entreffen fanden die Helfer ein bereits stark verrauchtes Stiegenhaus vor. Ein Atemschutztrupp kämpfte sich zur betroffenen Wohnung durch und entdeckte dort die bewusstlose Seniorin. Die Frau wurde ins Freie gebracht, von Mitgliedern des Roten Kreuzes erstversorgt und noch an Ort und Stelle von einer Notärztin stabilisiert.

30 Feuerwehrleute im Einsatz

Insgesamt aus dem Objekt gerettet wurden sechs Menschen, darunter die drei Kinder und deren Mutter. Eine siebente Person hatte sich selbst in Sicherheit gebracht und wurde später durch die Helfer versorgt.

Angefordert wurden über 30 Feuerwehrleute und mehrere Streifenwagen der Polizei. Seitens des Roten Kreuzes an Ort und Stelle waren laut Sprecherin Sonja Kellner der Bezirkseinsatzleiter der Organisation sowie drei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug.

Quelle: Agenturen / koa