APA/APA/ERWIN SCHERIAU/ERWIN SCHERIAU

"Sebman" Vettel stellt in Zeltweg Bienenstock auf

09. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel geht konsequent seinen Weg in Sachen Umweltschutz. Bereits am Donnerstag stellte der Pilot von Aston Martin in Zeltweg einen Bienenstock auf, der mittels Sensoren die Bewegungen der Bienen analysieren kann. Das während des Grand-Prix-Wochenendes täglich erscheinende "Red Bulletin" widmete dem deutschen Vierfach-Weltmeister am Samstag sogar einen Superhelden-Comic: "Sebman. Benzin-Bruder bei Tag, Öko-Rächer bei Nacht!"

Der Bienenstock wird vom Stadt-Imker aus Knittelfeld betreut und von der Universität Graz technisch überwacht, die hinter dem Projekt steht. Vettel, der in der Steiermark mit Helm im Bienen-Design auftritt, bemalte ihn gemeinsam mit Volksschülern aus Zeltweg, Studenten aus Graz und dem Nachhaltigkeitskünstler Zimbo. "Ich empfinde diesen Brückenschlag zwischen innovativer Technik und der Natur in seiner ursprünglichen Form als sehr spannenden Weg in die Zukunft", sagte der 35-Jährige.

Quelle: Agenturen