APA - Austria Presse Agentur

Salzburger Katastrophenschutz warnt vor Starkregen

04. Aug 2021 · Lesedauer 1 min

Der Katastrophenschutz des Landes Salzburg hat am Mittwoch am späten Nachmittag eine Starkregenwarnung für Teile des Bundeslandes ausgegeben.

Von Mittwochabend bis Donnerstagvormittag werden zwischen 20 und 40 Millimeter Regen erwartet, in den Hohen Tauern bis zu 80 Millimeter. Laut den Behörden kann es vor allem im Pinzgau, Pongau und Tennengau zu lokalen Überschwemmungen, Muren und Hangrutschungen kommen.

Warnung vor Überflutungen

Ab heute, Mittwoch, 18 Uhr wird es laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) stärker und über die Nacht anhaltend regnen. In Kombination mit dem schon sehr durchfeuchteten Boden kann dies zu lokalen Überflutungen, erhöhten Pegelständen, Hangrutschungen und Muren führen. Die Fließgewässer könnten teils die Melde- und Warngrenze erreichen. Weniger Niederschlag wird es vermutlich im Flachgau und Lungau geben.

Der Katastrophenschutz ersuchte die Bevölkerung, unnötige Fahrten und Spaziergänge zu vermeiden, Fenster im Erdgeschoß und Keller geschlossen zu halten, an hangseitigen Gebäudeteilen die Kellerschächte abzudichten und Aufräumarbeiten in den Nachtstunden zu unterlassen.

Meteorologe Zimmermann: "Temperaturen über 40 Grad an der Tagesordnung "

Quelle: Agenturen