APA - Austria Presse Agentur

Rendi-Wagner will sogar am Parkplatz impfen lassen

06. Juli 2021 · Lesedauer 1 min

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner drängt auf Sonderaktionen, um die Geimpften-Quote voranzutreiben. In den kommenden Wochen müsse eine Marke von 80 Prozent der impfbaren Bevölkerung erreicht werden, erklärte sie in einer schriftlichen Stellungnahme. An Ideen mangelt es der gelernten Infektiologin nicht. Ihre Vorschläge reichen vom Supermarkt-Parkplatz über Verkehrsknotenpunkte, Sportveranstaltungen bis hin ins Fitnesscenter.

Die Stadt Wien habe mit der Impfmöglichkeit bei einer Kulturveranstaltung erfolgreich bewiesen, dass niederschwelliges Angebote der nächste logische Schritt zur breiten Durchimpfung seien: "Wir müssen die Impfung zu den Menschen bringen", fordert die SPÖ-Vorsitzende. Die Bundesregierung müsse jetzt die Zeit nutzen und diese niederschwelligen Impfmöglichkeiten ohne Anmeldung mit mobilen Impfteams aufbauen. In den USA etwa sei Impfen mittlerweile so gut wie überall Realität. Hierzulande müssten auch Angebote für jene Gruppen geschaffen werden, die bisher für die Impfung noch nicht gut erreicht worden seien.

Die Pandemie sei noch nicht vorbei, betont Rendi-Wagner. Nur eine hohe Durchimpfungsrate biete Schutz vor der Delta-Variante und auch Schutz nach dem Ende des sommerlichen Saisoneffekts.


Quelle: Agenturen