APA/APA/GERWIN HAIDER/GERWIN HAIDER

Postraub in Wiener Innenstadt: Verdächtiger nach 24 Minuten festgenommen

19. Jan. 2023 · Lesedauer 1 min

Eine Postfiliale in der Wiener Innenstadt nahe der Ringstraße ist Donnerstagfrüh von einem Mann überfallen worden.

Nur 24 Minuten später wurde ein Verdächtiger in der Nähe festgenommen. Er konnte noch nicht befragt werden, berichtete die Polizei. Das erbeutete Geld wurde aber sichergestellt. Bei dem Raub wurde niemand verletzt.

Zwei Polizeiautos zusammengekracht

Der Mann kam um 9.08 Uhr in die Filiale und deutete unter seiner Jacke an, dass er eine Waffe bei sich hätte. Allerdings wurde später bei ihm keine Waffe gefunden. Aufgrund der guten Täterbeschreibung konnte der Verdächtige von der Sondereinheit Wega in der Neutorgasse geschnappt werden. Er dürfte zu Fuß geflüchtet sein. Aufgrund der Fahndung wurden teilweise Straßen durchkämmt, auch die U-Bahn-Station Schottenring wurde kurzfristig gesperrt.

Im Zuge des Einsatzes krachten in der Josefstadt zwei Polizeiautos zusammen. Die beiden Fahrzeuge waren laut Zeugen mit Blaulicht und Folgetonhorn unterwegs. Ein Einsatzwagen kam von der Josefstädter Straße und der andere von der Landegerichtsstraße, beide wollten Richtung Ring und stießen auf der Kreuzung gegeneinander.

Quelle: Agenturen / Redaktion / ddj