puls24.at

Polizist in OÖ bei Verkehrskontrolle von Auto erfasst

Juni 21, 2020 · Lesedauer 1 min

Ein Polizist ist am Samstagabend bei einer Verkehrskontrolle auf der Innviertler Straße (B137) in Kallham (Bezirk Grieskirchen) von einem Auto erfasst und verletzt worden. Der 57-Jährige wollten einen Pkw anhalten, was ein nachkommender Autofahrer übersehen haben dürfte. Er krachte auf dessen Heck. Der getroffene Wagen wurde nach vorne geschleudert und fuhr den Beamten nieder.

Der Polizist wurde auf die Windschutzscheibe geschleudert. Der Notarzt brachte den verletzten Ordnungshüter ins Klinikum Wels, wo er stationär aufgenommen wurde, wie die Polizei mitteilte.

Der 57-Jährige hatte gemeinsam mit einem Kollegen Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Die Beamten wollten ein Auto kontrollieren, das als drittes in einer Kolonne fuhr und hielten daher den ersten Wagen an. Dies dürfte der Fahrer des dritten Wagens, ein 28-Jähriger aus dem Bezirk Ried, übersehen haben und schob durch den Aufprall den zweiten Wagen gegen den ersten. Der Polizist war vom mittleren Auto erfasst worden. Dessen 22-jähriger Lenker sowie seine Mitfahrer, ein Gleichaltriger und ein 19-jähriger, wurden leicht verletzt und suchten selber einen Arzt auf.

Quelle: Agenturen