APA/APA/AFP/HANDOUT

Orion nähert sich bis auf rund 130 Kilometer dem Mond

05. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

Die Weltraumkapsel Orion der US-Raumfahrtbehörde NASA hat sich am Montag dem Mond bis auf rund 130 Kilometer genähert. Im Anschluss trat die unbemannte Kapsel die Rückreise zur Erde an, wie die Raumfahrtbehörde NASA auf ihrer Webseite mitteilte. Vor knapp drei Wochen war die Kapsel im Rahmen der Mission Artemis 1 vom US-Staat Florida aus gestartet.

In unmittelbarer Nähe zum Mond testete Orion nun mehrere Manöver, die bei späteren Artemis-Missionen zur Rückkehr von Menschen auf den Himmelskörper eingesetzt werden sollen. Die Kapsel soll in den kommenden Jahren Astronauten auf den Mond bringen - das erste Mal seit der letzten Apollo-Mission im Jahr 1972.

Vor einer Woche brach Orion den Entfernungsrekord für eine bewohnbare Raumkapsel, als sie sich rund 450.000 Kilometer von der Erde entfernte. Die Orion-Kapsel wird nun der NASA zufolge nur noch geringfügige Kurskorrekturen vornehmen, bis sie am 11. Dezember im Pazifischen Ozean wie geplant landen soll.

Die Folgemission Artemis 2 soll dann Astronauten in eine Mond-Umlaufbahn bringen. Mit Artemis 3 soll dann frühestens 2025 eine erneute Mondlandung glücken.

Quelle: Agenturen