APA/APA (Archiv)/hex

OÖ: Feuerwehr rettete Frau und Hund aus Seeache

16. Juni 2022 · Lesedauer 1 min

Die Feuerwehr hat am Mittwoch eine 55-Jährige und ihre Hündin aus der Seeache in St. Gilgen am Wolfgangsee gerettet.

Die Oberösterreicherin war mit ihrer Mutter und der einjährigen Labradordame um 17.00 Uhr spazieren und ließ die Hündin kurz vor einer Wehr in Unterburgau in der Seeache schwimmen. Nach wenigen Metern geriet das Tier in den Sog einer Fischwanderhilfe und wurde in diese hineingezogen, berichtete die Polizei am Donnerstag.

Die 55-Jährige sprang in Panik nach und wurde ebenfalls vom Sog in die Wanderhilfe hineingezogen. Mit Mühe bekam sie den Hund zu fassen und konnte sich an einer betonierten Trennwand festhalten. Die Feuerwehr Unterach schloss ein Schleusentor, womit die Durchflussgeschwindigkeit des Wassers reduziert wurde, und bog die Klammern eines Gitterrostes auf, um die entkräftete Frau und ihren Hund zu bergen. Die 55-Jährige wurde leicht verletzt.

Jan ForoboskoQuelle: Agenturen / Redaktion / foj