APA/APA/dpa/Christoph Dernbach

Notruf NÖ richtet Service für Messenger-Dienste ein

31. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Notruf NÖ ist unter dem Namen LeoChat nun auch für Messenger-Dienste erreichbar.

Zwischen 7.00 Uhr und 21.00 Uhr beantwortet der Dienst Anfragen via Whatsapp, Telegram, Instagram und einigen weiteren gängigen Chat-Programmen. Damit sei Notruf NÖ die erste Leitstelle weltweit, die ein derartiges Service anbiete, betonte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) in einer Aussendung.

Dienst nicht für Notfälle verfügbar

Mit LeoChat soll es etwa möglich sein, Krankentransporte zu buchen, eine Arzt- oder Apothekensuche durchzuführen oder eine Gesundheitsberatung anzufordern. Die bisher dafür vorgesehenen Telefondienste seien weiterhin verfügbar, das neue Angebot als Zusatzservice zu verstehen, hieß es in einer Aussendung des Landes NÖ. Für Notfälle steht der neue Dienst nicht zur Verfügung.

Ein Teil des Chats erfolgt automatisiert mittels sogenannter Chatbots. In anderen Bereichen wird man zu einem menschlichen Chat Room Agent geleitet, um die weiteren Details und Fragen abzuklären.

Quelle: Agenturen / ddj