APA/APA/AFP/SERGEI GAPON

Norwegischer König Harald erneut im Krankenhaus

19. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

Der norwegische König Harald V. (85) ist wegen eines Infekts krankgeschrieben und ins Krankenhaus gebracht worden. Bei dem Monarchen sei eine Infektion festgestellt worden, die intravenös mit Antibiotika behandelt werden müsse, teilte das norwegische Königshaus am Montag mit. Er müsse deshalb für einige Tage im Reichskrankenhaus in Oslo bleiben. Sein Zustand sei stabil. Der König von Norwegen hatte in diesem Jahr mehrmals mit Erkrankungen zu kämpfen.

Zuletzt war er wegen einer Erkältung im November kurzzeitig krankgeschrieben gewesen. Bereits im August war er wegen einer Infektion ins Krankenhaus gekommen, die eine Behandlung mit Antibiotika erforderlich machte. Damals war er drei Tage lang im Osloer Reichskrankenhaus geblieben. Anfang 2021 war Harald dort erfolgreich am Bein operiert worden. Wenige Monate zuvor war bei ihm eine künstliche Herzklappe ausgetauscht worden.

Quelle: Agenturen