Niederländischer Polizist vor Rettungsautos.

Niederlande: Bei Suche nach Mädchen zwei Leichen gefunden

20. Okt. 2022 · Lesedauer 1 min

Nach einer groß angelegten Suche nach einer behinderten Zehnjährigen und ihrer Pflegerin in den Niederlanden hat die Polizei ein Auto mit zwei Leichen entdeckt.

Die Polizei meldete am Mittwochabend via Twitter, sie habe das Auto der Pflegerin in einem Gewässer nahe der Stadt Den Bosch gefunden. Ein Polizeisprecher sagte dem Sender NOS, in dem Auto seien zwei Leichen gefunden worden. Man habe "allen Grund zu der Annahme", dass es sich dabei um die beiden Vermissten handle.

Rund 100 Einsatzkräfte

Die Zehnjährige war am Montagabend von ihrer 26-jährigen Pflegerin von ihrer Tagespflege in der südlichen Kleinstadt Raamsdonksveer abgeholt worden, um sie nach Hause zu fahren. Zuletzt wurden die beiden in einem schwarzen Auto auf der Autobahn A59 zwischen Raamsdonksveer in der Nähe der belgischen Grenze und Vught, dem Wohnort des Mädchens, gesehen. "Was genau passiert ist, ist weiterhin Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen", sagte der Polizeisprecher.

An der Suche nach dem Mädchen und seiner Pflegerin waren am Dienstag und Mittwoch rund 100 Einsatzkräfte sowie ein Hubschrauber und Spürhunde beteiligt gewesen. Bei der Polizei gingen hunderte Hinweise ein. Die Zehnjährige war wegen ihrer Behinderung rund um die Uhr auf Pflege angewiesen.

Quelle: Agenturen / koa