APA/dpa/Bernd Wüstneck

Neues US-Raketensystem verdoppelt Reichweite der Ukraine

0

Die USA stellen der Ukraine ein neues Waffensystem zur Verfügung, das die Reichweite von Raketenangriffen verdoppeln soll. Die Ground Launched Small Diameter Bomb (GLSDB) dürfte Reuters-Informationen zufolge ab Frühjahr geliefert werden und kann Ziele in einer Entfernung von 150 Kilometern treffen. Das ermöglicht Angriffe auf alle russischen Nachschublinien im Osten der Ukraine sowie auf Teile der russisch besetzten Krim.

Bisher setzt die Ukraine insbesondere das High Mobility Artillery Rocket System (HIMARS) der USA mit einer Reichweite von etwa 75 Kilometern ein. Es wurde zuerst im Juni geliefert, führte zu einer merklichen Stärkung der ukrainischen Streitkräfte und zwang die russische Armee unter anderem, ihre Nachschubdepots in größerer Entfernung von der Front anzulegen.

Ukrainer sehen großes Potential 

Ukrainische Experten hoffen nun, dass die neue Waffe eine ähnliche Wirkung haben wird. Die GLSDB könne einen russischen Angriff deutlich verlangsamen, sagt der ehemalige Verteidigungsminister Andrij Sahorodnjuk. Sie könne einen noch größeren Einfluss auf den Verlauf des Konflikts haben als HIMARS. Der ukrainische Militär-Experte Oleksandr Musijenko weist darauf hin, dass Russland gegenwärtig den Nachschub für die Südfront entlang der Küste des Asowschen Meeres über Berdiansk und Melitopol leite. Das neue Raketensystem kann diesen gesamten Korridor abdecken und würde Russland damit zwingen, seine Truppen stattdessen über die Krim-Brücke zu versorgen. Diese war im Oktober schwer beschädigt worden.

Die GLSDB ist eine per GPS gesteuerte Gleitbombe, die aus der GBU-39 Small Diameter Bomb (SDB) und einem M26-Raketentriebwerk besteht. Beide Komponenten sind in großen Stückzahlen im US-Arsenal vorhanden. Die Waffe wird von SAAB und Boeing gebaut. Sie ist in der Lage, sonst schwer zu treffende Ziele wie Kommandozentralen anzugreifen. Die GLSDB ist nicht mit HIMARS kompatibel. Insidern zufolge wollen die USA die Ukraine jedoch mit dem notwendigen Gerät versorgen.

Kiew will noch größere Reichweite

Die Regierung in Kiew hat ihrerseits schon das nächste, noch fortschrittlichere Waffensystem der USA im Auge: das Army Tactical Missile System (ATACMS) mit einer Reichweite von knapp 300 Kilometern. Die US-Regierung hat bis dato eine Lieferung abgelehnt. Der Sicherheitsexperte Tom Karako vom Center for Strategic and International Studies weist jedoch darauf hin, dass die USA im Ukraine-Krieg bereits mehrfach eine Lieferung von gestimmten Waffensystemen abgelehnt habe, nur um sich später umzuentscheiden. Dies war etwa der Fall bei HIMARS, Patriot-Abwehrraketen und Abrams-Kampfpanzern.

ribbon Zusammenfassung
  • Die USA stellen der Ukraine ein neues Waffensystem zur Verfügung, das die Reichweite von Raketenangriffen verdoppeln soll. Die Ground Launched Small Diameter Bomb (GLSDB) dürfte Reuters-Informationen zufolge ab Frühjahr geliefert werden.