Twitter/Miami Beach Police Department

Nach Einsturz in Miami: Mindestens ein Toter, mehrere Verletze

24. Juni 2021 · Lesedauer 2 min

In Miami ist ein Hochhaus eingestürzt. Die Gründe sind noch nicht bekannt. Laut ersten Berichten gibt es mehrere Verletzte und mindestens einen Toten.

Im US-Bundesstaat Florida ist ein zwölfstöckiges Hochhaus eingestürzt. Bei dem Gebäude soll es sich um den Champlain Towers South handeln. Das Unglück ereignete sich den Berichten zufolge in Surfside unweit von Miami Beach.

Die Polizei in Miami nannte bisher noch keine Gründe für den Einsturzes. Nach ersten Informationen gibt es mehrere Verletzte und mindestens einen Toten. 

Der örtliche Sender NBC 6 South Florida veröffentlichte ein Video, das zeigt, wie Feuerwehrleute einen Buben aus den Trümmern des Gebäudes retten und auf eine Trage legen. Unbestätigten Berichten zufolge wurden neun Menschen in Krankenhäuser gebracht. Wie viele Menschen sich zum Unglücks-Zeitpunkt in dem Haus befanden, ist nicht bekannt. In Medienberichten hieß es, das Gebäude sei gegen 02.00 Uhr morgens Ortszeit teilweise eingestürzt, die Bewohner seien im Schlaf von dem Unglück überrascht worden.

Auf Twitter wird von unter den Trümmern begrabenen Menschen berichtet. Man höre Schreie. 

Laut einem Tweet des Miami Police Departments sind Polizei und Feuerwehr mit einem Großaufgebot vor Ort. Die Gegend sei weiträumig von der Polizei abgesperrt worden. Die Gegend sei weiträumig von der Polizei abgesperrt worden, hieß es weiter. "Ich weise alle an, sich von dem Gebiet fernzuhalten, damit die Feuerwehr ihre Arbeit machen kann", sagte ein Polizeisprecher laut Medienberichten.

Die Feuerwehr teilte via Twitter mit, dass mehr als 80 Einheiten im Einsatz seien. Miami Beach mit seiner berühmten Promenade, dem "Ocean Drive", sowie den weißen Sandstränden und Palmen ist auch bei Touristen sehr beliebt.

Der Artikel wird laufend aktualisiert.

Quelle: Agenturen / Redaktion / pea