puls24.at

Motorradfahrer verunglückte am steirischen Semmering tödlich

04. Sept 2020 · Lesedauer 1 min

Ein Motorradfahrer ist Freitagnachmittag bei einem Unfall in Steinhaus am Semmering (obersteirischer Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) tödlich verunglückt. Der Biker hatte offenbar einen Pkw überholt und war ohne Fremdverschulden zu Sturz gekommen. Der Mann - nähere Angaben zu Alter und Herkunft gab es vorerst nicht - starb noch an der Unglücksstelle, wie die Landespolizeidirektion Steiermark mitteilte.

Ein Motorradfahrer ist Freitagnachmittag bei einem Unfall in Steinhaus am Semmering (obersteirischer Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) tödlich verunglückt. Der Biker hatte offenbar einen Pkw überholt und war ohne Fremdverschulden zu Sturz gekommen. Der Mann - nähere Angaben zu Alter und Herkunft gab es vorerst nicht - starb noch an der Unglücksstelle, wie die Landespolizeidirektion Steiermark mitteilte.

Zu dem Unfall war es gegen 15.00 Uhr gekommen. Der Biker war gestürzt und gegen die Leitschienen geprallt. Die L117 zwischen Steinhaus und Pfaffensattel war am Nachmittag im Zuge der Bergungsarbeiten für den gesamten Verkehr gesperrt.

Quelle: Agenturen