APA - Austria Presse Agentur

Maturareise in Barcelona: Linzerinnen mit Delta-Variante infiziert

02. Juli 2021 · Lesedauer 1 min

Zwei Linzerinnen sollen sich auf der Maturareise in Barcelona mit der Delta-Variante infiziert haben. Die Frauen waren zu fünft auf der Reise. Eine dritte Maturantin ist ebenfalls erkrankt.

Zwei 18-Jährige Linzerinnen haben sich auf ihrer Maturareise in Barcelona offenbar mit der Delta-Variante infiziert. Die Gesundheitsbehörde der oberösterreichischen Landeshauptstadt meldete die beiden vorsequenzierten Fälle (Wahrscheinlichkeit: 90 Prozent) am Freitag. Eine weitere Maturantin ist ebenfalls erkrankt, ob mit der Delta-Variante war vorerst nicht bekannt. Die drei jungen Frauen befinden sich in Heimquarantäne, hieß es in einer Aussendung der Stadt.

Eine fünfköpfige Gruppe befand sich von 22. bis 28. Juni auf Maturareise im Spanien. Die Linzer Gesundheitsbehörde hat nach der Rückkehr veranlasst, dass alle zehn Kontaktpersonen der Reisegruppe einem PCR-Test unterzogen werden. "Darüber hinaus läuft das internationale Contact-Tracing auf Hochtouren. Wir sind in engem Kontakt mit den spanischen Behörden", informierte Magistratsdirektorin Ulrike Huemer.

Quelle: Agenturen / pea