APA - Austria Presse Agentur

Mann schlug in Wien drei Polizisten krankenhausreif

13. Okt 2021 · Lesedauer 1 min

Ein 21-jähriger Mann ist in der Nacht auf Mittwoch bei einem Diskothekenbesuch in Wien derart ausgerastet, dass er zwei Securities und drei Polizisten verletzt haben soll. Die Beamten mussten im Spital behandelt werden, einer konnte den Dienst nicht weiter versehen.

Laut Polizei kam es gegen 0.45 Uhr zu einem Streit bei der Diskothek U4 in Wien-Meidling. Dabei wurde der junge Mann rabiat, als ihn zwei Türsteher nicht in das Lokal lassen wollten, erzählte Polizeisprecher Daniel Fürst der APA. Der 21-Jährige soll die zwei attackiert und verletzt haben. Daraufhin rückten mehrere Polizisten aus.

Im Zuge der Sachverhaltsklärung ist der 21-Jähriger laut Aussendung immer aggressiver geworden. Der Österreicher trat die Beamten, teilte Faustschläge und Kopfstöße aus. Er wurde schließlich festgenommen.

Drei Polizisten benötigten nach dem Einsatz eine Behandlung im Krankenhaus. Einer von ihnen musste seinen Dienst wegen Schmerzen im Knie und in der Leiste abbrechen.

Quelle: Agenturen / hos