Lehrergewerkschafter Grünbichler: "Kontrollverlust ist schon eingetreten"

10. Nov 2021 · Lesedauer 2 min

Lehrergewerkschafter Hannes Grünbichler sieht im PULS 24 Interview einen "Kontrollverlust" an den Schulen und fordert Maskenpflicht, Booster-Impfung und 2G in Schulen.

"Bei einer so hohen Inzidenz braucht man von Kontrolle in der Schule nicht zu reden. Der Kontrollverlust ist sicher schon eingetreten", sagt Hannes Grünbichler, Lehrer an der HTL Weiz und Vorsitzender der Lehrergewerkschaft BMHS im PULS 24-Interview.

Man wisse aus Großbritannien und Israel, dass Schulen Virus-Drehscheiben seien und die Infektionen in die Haushalte tragen. Auch dass Schüler auch schwer erkranken und unter Long-Covid-Symptomen leiden können, sei bekannt. Daher plädiere die Lehrergewerkschaft für sofortige Schutzmaßnahmen für Schüler und Lehrer.

"Man wird über 2G auch an der Oberstufe reden müssen"

Er fordert außerdem FFP2-Maskenpflicht im Unterricht für Schüler und Lehrer. Zudem müsse man dem Lehrpersonal priorisiert die dritte Booster-Impfung anbieten. "Früher oder später wird man über 2G auch in der Oberstufe reden müssen", sagt Grünbichler.

Nur die Testrate an Schulen zu erhöhen, sei längst nicht mehr ausreichend: "Mit Rauchmeldern zu löschen, das wird nicht funktionieren", so Grünbichler. Die Testinfrastruktur sei zudem in vielen Bundesländern jetzt schon unzureichend, beklagt er und nennt als konkretes Beispiel: "Wir haben am Montag PCR-getestet und warten jetzt (Mittwoch, Anm.) immer noch auf das Ergebnis."

Schülersprecher Haas: "Ich habe Freunde, die riechen seit Monaten nichts"

Schülersprecher Theo Haas über die Forderungen der Schüler nach Mitspracherecht und Schutz in der Corona-Schulpolitik

Stephan HoferQuelle: Redaktion / hos