APA/APA/AFP/THOMAS SAMSON

Krebskranker Paul Auster bringt "kleinen Roman" heraus

0

Der an Krebs erkrankte US-Bestsellerautor Paul Auster ist nach den Worten seiner Ehefrau noch nicht über den Berg, wird jedoch im November einen neuen "kleinen Roman" veröffentlichen. Sie hätten das Schild "Sie verlassen Krebsland" noch nicht passiert, sagte die Schriftstellerin Siri Hustvedt am Mittwoch (Ortszeit) im Onlinedienst Instagram, wo sie vor rund sechs Monaten die Krebserkrankung ihres Mannes erstmals bekannt gegeben hatte.

Damals schrieb Hustvedt, sie lebe seit der Diagnose an einem Ort, den sie "Krebsland" nenne. "Der Patient und ich (...) reisten auf einer geraden Straße, aber wir wurden aufgehalten und drehten uns im Kreis", schreib sie nun in dem ergreifenden Beitrag und veröffentlichte dazu mehrere Fotos von sich und dem heute 76-jährigen Auster in jungen Jahren. An welcher Art Krebs Auster leidet, verriet Hustvedt nicht.

Auster hat mehr als 30 Bücher geschrieben, die in mehr als 40 Sprachen übersetzt wurden und meistens in New York spielen. Im Jahr 1982 wurde er mit "Die Erfindung der Einsamkeit" berühmt, einer eindrücklichen Erinnerung an seinen Vater. International erfolgreich wurde er auch mit seiner "New York Trilogie" und dem Roman "Leviathan".

ribbon Zusammenfassung
  • Der an Krebs erkrankte US-Bestsellerautor Paul Auster ist nach den Worten seiner Ehefrau noch nicht über den Berg, wird jedoch im November einen neuen "kleinen Roman" veröffentlichen.
  • Damals schrieb Hustvedt, sie lebe seit der Diagnose an einem Ort, den sie "Krebsland" nenne.
  • International erfolgreich wurde er auch mit seiner "New York Trilogie" und dem Roman "Leviathan".

Mehr aus Chronik