APA - Austria Presse Agentur

KlimaTicket startet am 26. Oktober ohne Wien, NÖ und Burgenland

18. Aug 2021 · Lesedauer 3 min

Das österreichweite 1-2-3-Ticket, das nun KlimaTicket Now heißt, startet am Nationalfeiertag vorerst für sechs Bundesländer. Kooperationen mit ÖBB und Regiojet sind fix, der Verkehrsverbund Ostregion (VOR) fehlt noch im Gesamtpaket.

Mit dem 1-2-3 Ticket sollte man in Österreich ab dem 26. Oktober um den Preis von 1.095 Euro im ganzen Land mit allen Öffis fahren können. 

Burgenland, Wien und NÖ noch nicht dabei

Das Ticket heißt nun KlimaTicket Now und noch sindnur sechs der neun österreichischen Bundesländer mit an Bord, wie Verkehrsministerin Leonore Gewessler (Grüne) am Mittwoch in Linz bei einer Pressekonferenz mit Oberösterreichs Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) in Linz mitteilte. Sie wolle nicht länger auf die Entscheidung aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland warten. Nach 40 Tagen Verhandlung, sei es noch immer zu keiner Entscheidung gekommen. 

Verträge bestehen bereits mit sechs Bundesländern, nämlich Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Kärnten, Steiermark und Oberösterreich, sowie mit der ÖBB und Regiojet. 

"Man bekommt verdammt viel für sein Geld", sagte Verkehrsministerin Leonore Gewessler (Grüne). Sie sieht darin eine "Revolution im öffentlichen Verkehr. Noch nie war Öffi-Fahren so einfach und so günstig. Nach 15 Jahren, in denen dieses Ticket versprochen wurde, ist die Zeit des Wartens jetzt vorbei", sagte sie

949 Euro für Frühbucher

Der Vorverkauf startet am 1. Oktober. Sollte bis 26. Oktober auch die Ostregion zugestimmt haben, gilt das Ticket für ganz Österreich. Für "Early Birds", also Personen, die beim Ticket früh kaufbereit sind, wird ein Sonderpreis von 949 Euro geboten. 

Das KlimaTicket Now wird ab 1. Oktober im Vorverkauf auf www.klimaticket.at, bei allen Schaltern von ÖBB und Westbahn und auch bei allen Vertriebsstellen der teilnehmenden Verbünde erhältlich sein. Weitere Details zur Karte gibt es auf der Homepage. Für alle unter 26 und für Senioren gibt es eine Ermäßigung auf 821 Euro, mit den 15 Prozent Rabatt zum Start sind es 699 Euro.

RegionalTicket für Oberösterreich

In Oberösterreich startet parallel zum KlimaTicket das RegionalTicket für ganz Oberösterreich, gab Stelzer am Mittwoch bekannt. Die oberösterreichweite Karte wird 695 Euro kosten. Dazu gibt es mehrere weitere Varianten, beispielsweise alleine und exklusiv die Stadtverkehre in Linz, Wels und Steyr um 365 Euro.

Die regionalen Tickets gibt es nunmehr bereits in fünf Bundesländern. In Wien kostet es 365 Euro, in Vorarlberg um 385 Euro, in Salzburg um 595 Euro und in Tirol um 509,40 Euro.

Die österreichweite Stufe wird zur Gänze vom Bund bezahlt. Im ersten vollen Jahr (2022) sind dafür 150 Millionen Euro aus dem Bundeshaushalt vorgesehen, für das heurige Jahr sind 96 Millionen Euro budgetiert.

Quelle: Agenturen / Redaktion / lam