APA - Austria Presse Agentur

Klagenfurt: Fitnessstudio im Lockdown offen

23. Jan 2021 · Lesedauer 1 min

Die Beamten der Polizeiinspektion St. Peter erwischten sieben Personen in der Einrichtung dabei, wie sie ohne Mund-Nasenschutz und ohne Corona-Abstandsregeln ihre Muskeln stählten.

Klagenfurter Polizisten haben den Trainingsbetrieb in einem Fitnessstudio der Kärntner Landeshauptstadt gestoppt. Die Beamten der Polizeiinspektion St. Peter erwischten sieben Personen in der Einrichtung dabei, wie sie ohne Mund-Nasenschutz und ohne Corona-Abstandsregeln ihre Muskeln stählten. Darunter war auch der Betreiber des Studios, wie die Landespolizeidirektion am Samstag mitteilte.

27 Übertretungen

Bei ihren Streifendienst hatten die Polizisten bereits am Dienstagabend - der Vorfall wurde erst jetzt bekanntgegeben - das rege Treiben in der Trainingseinrichtung bemerkt und dem gegen 18.45 Uhr ein Ende bereitet. Alle sieben Anwesenden werden wegen insgesamt 27 Übertretungen nach dem Covid-19- Maßnahmengesetz angezeigt.

Quelle: Agenturen / moe