Der Fridays For Future Klimaprotest vor dem Auto-GipfelFridays For Future/Twitter

"Kindisch": Fridays For Future protestieren gegen "Auto-Gipfel"

0

Am Tag des von Kanzler Karl Nehammer (ÖVP) einberufenen "Auto-Gipfels" haben Klima-Aktivisten von "Fridays For Future" auf dem Ballhausplatz demonstriert.

Am Mittwoch trifft Kanzler Karl Nehammer Vertreter von Industrie, Energieunternehmen und Wissenschaftler zu einem "Auto-Gipfel" im Kanzleramt. Es soll um die Zukunft der Autoindustrie und Mobilität in Österreich gehen. Der Kanzler will dafür auf sogenannte E-Fuels setzen, laut Experten ist das aber eher nicht als Alternative zu emissionsfreier Elektromobilität tauglich.

Die Klima-Aktivisten von "Fridays For Future" hielten deshalb Mittwochfrüh eine Protest-Kundgebung auf dem Ballhausplatz vor dem Bundeskanzleramt ab. Die Aktivisten demonstrierten mit Bobbycars und nannten Nehammers Auto-Gipfel "einfach nur kindisch", da dort nur über Scheinlösungen gesprochen werde. Bobbycars wurden als Gag zum "nachhaltigeren Fortbewegungsmittel als Verbrenner" erklärt.

"Fridays For Future" haben zuletzt für Aufsehen gesorgt, als sie die Klebe-Proteste der Klima-Aktivisten der "Letzten Generation" kritisiert haben.

Mehr dazu:

ribbon Zusammenfassung
  • Am Tag des von Kanzler Karl Nehammer (ÖVP) einberufenen "Auto-Gipfels" haben Klima-Aktivisten von Fridays For Future auf dem Ballhausplatz demonstriert.
  • Die Aktivisten demonstrierten mit Bobbycars und nannten Nehammers Auto-Gipfel "einfach nur kindisch", da dort nur über Scheinlösungen gesprochen werde.