APA/HANS KLAUS TECHT

Kein Fremdverschulden bei Leichenfund am Neusiedler See

01. Apr. 2022 · Lesedauer 1 min

Jener 71-Jährige, der am Dienstag im Neusiedler See in der Ruster Bucht tot gefunden worden war, ist ertrunken.

Es liege kein Fremdverschulden vor, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland am Freitag nach Vorliegen des Obduktionsergebnisses mit. Es dürfte zuvor in einer Hütte gefeiert worden sein, erklärte ein Sprecher gegenüber der APA.

Der Steirer wurde Dienstagmittag im Wasser treibend entdeckt. Bei der Obduktion des Toten konnte kein Hinweis auf Fremdverschulden festgestellt werden. Er ist ertrunken, hieß es.

Quelle: Agenturen