puls24.at

Jahrelang mit gestohlener Bankomatkarte Geld vom Ex behoben

12. Apr 2020 · Lesedauer 1 min

Eine Kärntnerin hat ihren Ex-Mann jahrelang mit einer gestohlenen Bankomatkarte um sein Geld gebracht. Mehrere zehntausend Euro dürfte sie bis Jänner 2020 abgehoben haben, obwohl die Ehe schon 2017 geschieden wurde. Dem 56-Jährigen fielen die Behebungen offenbar erst Ende Jänner auf, weshalb er Anzeige erstattete. Die Ex war rasch als mutmaßliche Täterin ausgeforscht, hieß es seitens der Polizei.

Eine Kärntnerin hat ihren Ex-Mann jahrelang mit einer gestohlenen Bankomatkarte um sein Geld gebracht. Mehrere zehntausend Euro dürfte sie bis Jänner 2020 abgehoben haben, obwohl die Ehe schon 2017 geschieden wurde. Dem 56-Jährigen fielen die Behebungen offenbar erst Ende Jänner auf, weshalb er Anzeige erstattete. Die Ex war rasch als mutmaßliche Täterin ausgeforscht, hieß es seitens der Polizei.

Die 49-Jährige aus dem Bezirk Wolfsberg hatte im Juli 2016 ihrem damals noch Ehemann die Bankomatkarte aus der Brieftasche gestohlen. Von da an behob sie immer wieder Geld von seinem Konto - an verschiedenen Bankomaten im Raum Wolfsberg. Damit hörte sie auch nicht auf, als die Ehe im Februar 2017 geschieden wurde. Erst vor wenigen Wochen bemerkte der 56-Jährige den Diebstahl.

Quelle: Agenturen