puls24.at

Hunderte Autofans am Wiener Kahlenberg - Auch GTI-Fans aktiv

10. Mai 2020 · Lesedauer 1 min

Am Wochenende haben sich auch in Wien Hunderte Autofans am Kahlenberg gesammelt. Die Polizei löste in der Nacht auf Samstag ein Treffen am Kahlenberg in Döbling auf, bestätigte sie entsprechende Medienberichte vom Sonntag. Vier Teilnehmer erhielten ein Organmandat wegen Verstöße gegen das Covid-19-Maßnahmengesetz, zahlreiche weitere Personen wurden abgemahnt.

Am Wochenende haben sich auch in Wien Hunderte Autofans am Kahlenberg gesammelt. Die Polizei löste in der Nacht auf Samstag ein Treffen am Kahlenberg in Döbling auf, bestätigte sie entsprechende Medienberichte vom Sonntag. Vier Teilnehmer erhielten ein Organmandat wegen Verstöße gegen das Covid-19-Maßnahmengesetz, zahlreiche weitere Personen wurden abgemahnt.

Auch in Kärnten musste die Polizei bereits wegen GTI-Fans ausrücken. Das GTI-Treffen in Reifnitz hätte von 20. bis 23. Mai stattfinden sollen, wurde aber wegen der Coronavirus-Pandemie bereits im März abgesagt. Die Teilnehmer suchten nun offenbar nach Alternativen.

In Wien erfolgte ab 21.30 Uhr der Zustrom am Kahlenberg, einige 100 Autos sammelten sich, die meisten wurden gegen 23.00 Uhr gemeldet. Es kam zu zahlreichen Behinderungen. Eine Zufahrt war nicht mehr möglich, der Stau reichte vom Parkplatz bis zur Krapfenwaldgasse. "Die Höhenstraße war teilweise nur noch einspurig befahrbar", sagte Polizeisprecher Daniel Fürst.

Dutzende Beamte der Landesverkehrsabteilung, Bereitschaftseinheit und vom Stadtpolizeikommando Döbling rückten aus und lösten die Versammlung auf. Laut Polizei handelte es sich großteils um normale Fahrzeuge, wenige waren auffällig getuned. Am Samstag und in der Nacht auf Sonntag gab es in der Bundeshauptstadt keine weiteren Ansammlungen von Autofans.

Quelle: Agenturen