APA/APA/Zoo Schminding/E. Klingler/Elke Klingler

Gorilla-Dame Milele als Neuzugang im Zoo Schmiding

20. Okt. 2022 · Lesedauer 2 min

Seitdem vor einigen Wochen sein Kumpel Kisumu den Zoo Schmiding in Krenglbach bei Wels in Richtung des Prager Tiergartens verlassen hat, wartet der einsam zurückgebliebene Gorilla-Silberrücken Awembe sehnsüchtig auf Gesellschaft. Nun ist die Gorilladame Milele aus Stuttgart in Oberösterreich eingetroffen. In den kommenden Wochen werden noch zwei weitere Gorillaweibchen in Schmiding erwartet, sodass bald wieder eine Gruppe dort leben wird.

Milele wurde im Februar 2012 im Zoo Wilhelma in Stuttgart geboren. Würde sie in freier Wildbahn leben, wäre sie im richtigen Alter, um ihre Familie zu verlassen. Daher übersiedelte sie nun im Zuge des Europäischen Arterhaltungsprogramms nach Schmiding. Den Umzug in der Transportkiste hat sie gut überstanden und nach der Reise gleich eine größere Menge Gemüse verdrückt. Sie wird von den Tierpflegern als lieb und intelligent beschrieben, habe es aber auch faustdick hinter den Ohren. Da Milele deutlich aktiver ist als "Hausherr" Awembe, wurden zahlreiche Klettermöglichkeiten und eine Hängematte extra für sie angeschafft. In den kommenden Tagen soll sie den Silberrücken, den sie bisher nur durch das Gitter beäugen durfte, persönlich kennenlernen.

(S E R V I C E - www.zooschmiding.at. Aufgrund der Eingewöhnungsphase von Milele kann das Gorillahaus in den nächsten Tagen gelegentlich gesperrt sein)

Quelle: Agenturen