APA/APA/Google/Prendinger Ralph

Google ehrt Gründer der Espresso-Maschine mit einem Doodle

06. Juni 2022 · Lesedauer 2 min

Google gedenkt am Montag des Erfinders der Espresso-Kaffeemaschine, Angelo Moriondo, mit einem sogenannten Doodle: Das Google-Firmenlogo auf der Startwebseite wird anlässlich Moriondos 171. Geburtstags grafisch verändert. Moriondo wurde am 6. Juni 1851 in Turin in eine Unternehmerfamilie geboren. Er erbte von seinem Vater eine Likörfabrik und revolutionierte die Kaffeezubereitung.

Moriondo trat in die Fußstapfen seiner Familie und kaufte zwei elegante Lokale in Turin, in denen er Kaffee servierte. Er hatte festgestellt, dass die Wartezeit beim Aufbrühen des beliebten Getränks die Kunden störte. Moriondo dachte, dass er durch die gleichzeitige Zubereitung mehrerer Tassen mehr Kunden auf einmal bedienen und somit einen Vorteil gegenüber seinen Konkurrenten gewinnen könnte.

Nachdem er einen Mechaniker mit dem Bau seiner Erfindung beauftragt hatte, stellte Moriondo seine Espressomaschine 1884 bei einer großen Ausstellung in Turin vor, wo sie mit einer Bronzemedaille ausgezeichnet wurde. Die Maschine bestand aus einem großen Kessel, der erhitztes Wasser durch ein Bett aus Kaffeesatz drückte, während ein zweiter Kessel Dampf erzeugte, der über das Kaffeebett strömte und den Brühvorgang abschloss. Moriondo erhielt ein Patent für seine Maschine, die er in den darauffolgenden Jahren weiterentwickelte. Heute wird die Espresso-Maschine weltweit verkauft.

"Es war eine Ehre für mich, die Grafik für eine Erfindung zu entwerfen, die auf der ganzen Welt so beliebt ist", erklärt Grafikdesignerin Olivia When, die das Doodle in den Farben des Kaffees kreiert hat. Als "Google Doodle" (dt. Gekritzel, Kritzelei) wird die grafische Veränderung des Firmenlogos des US-amerikanischen Unternehmens bezeichnet. Seit 1998 stellt Google das Logo zu besonderen Anlässen, wie z. B. Geburtstagen, Wahlen oder verschiedenen Jahrestagen, auf eigenen Webseiten in veränderter Form dar.

Quelle: Agenturen